Sonntag, 12. Januar 2014

Wirsing-Kartoffel-Pfanne

Ich hab mir vorgenommen in diesem Jahr einige meiner Rezepte zu posten unter dem Motto: 
Schnell - Vegetarisch - Saisonal - Familientauglich - Lecker!

Ich kaufe vorwiegend saisonales Gemüse ein und meistens koche ich "frei-nach-Schnautze", das heißt Kühlschrank auf, hm, was ist noch drin? Frage an die Familie: Nudeln, Kartoffeln, Reis, Couscous oder Hirse? Und schon gehts los!

Heute kam das dabei heraus:



1 Wirsing
1 Schüssel Kartoffeln
1 Zwiebel
ca. 200ml Sahne
3 Spritzer Tomatenmark
ca. 500ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer
Muskat
Paprika, edelsüß
Kräuter der Provence 

Zunächst Kartoffeln schälen und in kleine Stücke schneiden (je nach vorhandener Zeit.... meist sind es bei mir ganz kleine Stücke, weil es flottiflotti gehen muss!). Ab ins kochende Wasser.
Den Wirsing von den ollen Blättern befreien, vierteln und in kleine Stücke schneiden. Da die Zwergin mit ihrem einem Jahr voll bei uns mit-ißt werden auch die bei uns relativ klein geschnitten.
Butter und Olivenöl in eine hohe Pfanne, heiß werden lassen und den Wirsing darin scharf anbraten  (die Röststoffe bringen den richtigen Geschmack!!!), Zwiebeln noch dazu und dann mit Gemüsebrühe ablöschen (evtl. immer ein wenig Brühe nachgießen). Schön köcheln lassen und dann noch Sahne dazugeben und Tomatenmark. Kochen lassen bis der Wirsing noch schön bissfest ist.
Abschmecken mit den Gewürzen. Alles sollte schön suppig sein.
Dann noch die Kartoffelstückchen abschütten und zum Wirsing geben.
Fertig!!! 
Maximal 25 Minuten vom Kühlschrank bis auf den Tisch!

Uns hat es sehr gut geschmeckt! Euch ja bald vielleicht auch!
LG
Ena

Edit: Das ist doch kreativ, oder? Ich schick es mal zu Pamelas Crealopee

Kommentare:

  1. Na, wenn das nicht kreativ ist, ...! :-) Sieht lecker aus!!! Und Wirsing ist eh immer toll!
    LG!

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt sehr lecker. Wird ich mir merken!
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über Deinen Kommentar! :-)